"Bank für Sozialwirtschaft startet Finanzierungsportal für die Sozial- und Gesundheitswirtschaft"

12.11.2018 | Externe Artikel

Das Start-up ist ein Vermittlungsportal für Finanzierungslösungen und operiert an der Schnittstelle zwischen Gesundheits- und Finanzwirtschaft. Das Digitalprojekt der Bank für Sozialwirtschaft AG verdeutlicht den Trend, dass immer mehr etablierte Banken ins Plattformgeschäft einsteigen.

Köln, 12. November 2018 – Mit geht Deutschlands erstes kostenloses Finanzierungsportal in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft an den Markt. Das unabhängige Portal, dessen Gründung die Bank für Sozialwirtschaft AG im Rahmen ihrer Digitalstrategie angestoßen hat, macht es sich zum Ziel, das Leistungsspektrum für die Sozialwirtschaft weiter zu erhöhen. erarbeitet und organisiert Finanzierungslösungen für Unternehmen, Verbände, Stiftungen sowie andere Organisationen und stellt den Kontakt zu potenziellen Kreditgebern her.

„Unser Angebot richtet sich an Betreiber und Investoren, die ein Vorhaben in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft in Deutschland planen“, erklärt Geschäftsführer Edward Poniewaz. Dies könne etwa eine Sanierung, eine Renovierung oder der Ausbau eines Bestandsgebäudes sein oder der Kauf eines Grundstücks mit Neubau. Als Kreditgeber konnte das Portal bereits Volks- und Raiffeisenbanken sowie Landesbanken gewinnen und befindet sich in engen Gesprächen mit der Sparkassen-Finanzgruppe, wie das Unternehmen mitteilte.

spiegelt den aktuellen Trend bei europäischen Banken wider, sich ein eigenes Plattform-Geschäft aufzubauen, um den Ansprüchen des Kunden nach einer Vielfalt an schnellen, einfachen und transparenten Finanzprodukten gerecht zu werden. So hatte auch die Deutsche Bank dieses Jahr ihre Pläne für eine Digitalbank beerdigt und setzt stattdessen auf eine Plattform, die auch für Produkte anderer Anbieter offen steht. Dass dieser Trend nicht nur Großbanken betrifft, legte eine Studie von Sopra Steria Consulting nahe: Diese ergab im August 2018, dass jede vierte Bank zukünftig eine eigene Plattform betreiben und ein Netzwerk bankfremder Produkt- und Vertriebspartner steuern möchte.

Quelle: www.bankingclub.de

 

Pressemappe

An dieser Stelle finden Sie Fotos und Logos zwecks redaktioneller Berichterstattung.